Drei Adventskranz-Ideen zum Nachmachen

Adventskränze zum Nachmachen
Weihnachten kann kommen!

Diese Adventskränze sind wunderbar abwechslungsreich

Vier Wochen vor Weihnachten stimmen Adventskränze aufs Fest ein und verschönern die Wartezeit. Keine Lust mehr auf den Klassiker aus Tanne? Dann sorgen diese Varianten für frischen (Weihnachts-)Wind in der Wohnung.

3x anders, jedes Mal schön – Viel Spaß beim Stöbern!

Ein Kranz im Hygge-Style
Im Hygge-Stil: Schlichte Eleganz in Naturtönen

Schlichter Kranz im Skandi-Style

Liebhaber des reduzierten Einrichtungsstils bleiben auch rund um Weihnachten ihrem Stil treu und setzen mit schlichten Farben und sparsam eingesetzter Deko hyggelige Akzente.

Sanfte Töne wie Weiß, Creme und Salbeigrün lassen auf angenehm-zurückhaltende Art und Weise feierliches Feeling aufkommen und wirken in Kombination mit Naturmaterialien wie hellem Holz wunderbar erfrischend. Rundherum sorgen Akzente in dunklem Holz oder Schwarz für einen guten Gegenpart, damit der Look nicht zu lieblich wird und skandinavische Coolness durchkommt.

Salbeigrün und helle Kerzen
Zu den hellen Kerzen passen die salbeigrünen Deko-Elemente optimal.

Auf einem großen Tablett – Silber passt hier besonders gut – werden vier große Stumpenkerzen mittig aufgestellt. Ob die Kerzen in gleicher oder unterschiedlicher Höhe ausfallen, ist egal. Zum cleanen Look ist die einheitliche Variante aber sehr stimmig. Mit etwas Masking Tape lassen sich die Kerzen zusätzlich verzieren. Einfach das Tape ansetzen und einmal rund um die Kerze kleben. Feine und grafische Motive auf dem Klebeband greifen den Skandi-Stil gekonnt auf und schaffen schöne Hingucker.

Rundherum werden frische Eukalyptuszweige gelegt, die mit ihrem leichten Duft betören und mit ihrer graugrünen Färbung perfekt zum Skandi-Style passen. Vorne können noch locker zwei oder drei Holz-Anhänger oder Nüsse abgelegt werden, und fertig ist der Kranz!

Deko-Tipp: Der Eukalyptus kann in den vier Wochen bis zum Fest auch mal ausgetauscht werden, da er nach einiger Zeit an Frische und Festigkeit verliert. Oder man greift zu künstlichen Eukalyptus-Zweigen, die einfach abgelegt werden und die ganze Zeit einen frischen Eindruck machen.

Klassischer Adventskranz in Rot und Grün
Die Farbklassiker zu Weihnachten: Rot und Grün

Klassischer Kranz in moderner Variante

Rot und Grün sind DIE Farben fürs Fest und stehen wie kaum ein anderes Duo für Weihnachten. Wer den Klassiker etwas neu und moderner interpretieren möchte, kombiniert dazu einfach viel Weiß und ersetzt den gebundenen Kranz aus Tannengrün einfach mit einer schlichten Etagere. So hebt sich der Kranz schön ab und nimmt dabei nur wenig Platz ein – prima bei schmalen Sideboards oder auf kleineren Beistelltischen.

Klassische Idee zum Nachmachen
Mit vereisten Tannenzapfen und roten Beeren wird der Kranz zum Hingucker!

Vier Kerzen in Creme oder Weiß werden mittig auf der Platte platziert, damit rundherum genug Platz für die Dekozweige ist – frische Zweige sind bei vielen die erste Wahl, aber auch künstliche Zweige lassen sich prima in Form biegen und punkten mit schneebedeckten Zapfen und einer schönen Optik. Dazwischen sorgen frische rote Beeren für Farbtupfer und lassen den Adventskranz wunderbar weihnachtlich erscheinen.

Die Etagere kann gut auf einem Tablett oder einem Platz-Set in Holzoptik abgestellt werden. Am besten in runder Form, denn dann wird die Form der Etagere aufgegriffen und der Look wirkt harmonisch. Zwischen Kranz und Unterlage ist dann noch Platz, um hier und da etwas Deko abzulegen, zum Beispiel Hölzer oder Zweige, Nüsse oder Christbaumkugeln.

Deko-Tipp: Die künstlichen Zweige entweder zu einer größeren Kreisform biegen oder den Zweig mit einer Kneifzange in kleinere Stücke trennen und diese dann einzeln ablegen.

Adventskranz mit Glasflaschen
Ein außergewöhnlicher Adventskranz aus Glasflaschen.

Rustikaler Kranz für Naturfans

Ein Adventskranz im rustikalen Look passt prima zu einem eher ländlichen Einrichtungsstil und kommt schön gemütlich daher. Grün und Rot stehen bei dieser Variante im Vordergrund. Der Kranz funktioniert aber auch genauso gut in weiteren Farben wie Beige oder Braun.

Als Kerzenhalter dienen vier Glasbügelflaschen mittlerer Größe. Wer mag, füllt die Flaschen vorher noch mit Zimtstangen, Beeren oder kleinen Zweigen. Um die Flaschenhälse herum werden mit einer Kordel beschriftete Anhänger aus Pappe gebunden: 1, 2, 3 und 4. Damit der Look stimmig wirkt, am besten auf schlichte Anhänger setzen und mit der Hand beschriften.

Schöner Naturlook
Im Natur-Look mit Holztablett, Mistelzweig und Lichterkette

Die Stabkerzen müssen in manchen Fällen am unteren Ende mit einer Schere oder einem Messer etwas bearbeitet werden, damit sie in die Flaschenöffnung passen – hier lieber in kleinen Schritten arbeiten, als im ersten Schwung zu viel vom Wachs zu entfernen. Dann die Kerzen einfach in die Öffnungen drücken und ein bisschen festdrehen, damit sie nicht wackeln.

Als Untergrund für den rustikalen Adventskranz dient eine dicke Holzscheibe, ein großer Holzteller wirkt aber mindestens genauso gut. Darauf werden die Flaschen mit den Kerzen abgestellt und dazwischen frische Mistelzweige und zum Beispiel rote Beeren abgelegt. Für funkelnde Akzente sorgt eine Lichterkette aus dünnem und goldenem Draht, die sich zwischen dem Grün versteckt und am Abend den Kranz in Szene setzt.