So lassen sich Plätzchen schön verschenken

Plätzchen zu Weihnachten verschenken
Über selbstgemachte Plätzchen freut sich doch jeder in der Weihnachtszeit.

Süße Bescherung!

Advent und Backen gehören einfach zusammen. Die süßen Leckereien lassen sich auch prima an Familie und Freunde weiterverschenken, denn selbstgemachte Plätzchen kommen immer noch am besten an. Wenn sie dann noch schön verpackt sind, kann so gut wie gar nichts mehr schiefgehen - es sei denn, Sie können den Naschereien nicht standhalten…

Hier zeigen wir Ihnen tolle Ideen zum Weihnachtsplätzchen verpacken!

In Dosen bleiben Kekse länger frisch
In luftdichten Keramikdosen bleiben Plätzchen lange frisch.

Dose auf, Plätzchen rein!

An Weihnachten haben Klassiker ihren großen Auftritt! Luftdichte Keksdosen aus Keramik sorgen dafür, dass der Inhalt frisch und lecker bleibt und sind neben dem selbstgebackenen Inhalt ein schönes Geschenk von Dauer. Und wer weiß, vielleicht schenken Sie im nächsten Jahr einen Plätzchen-Nachschub?

Mit einer farbenfrohen Dose und goldenem Weihnachts-Schriftzug versüßen Sie die Feiertage. Zum Verschenken einfach noch einen kleinen Geschenkanhänger anbinden, eine persönliche Botschaft schreiben und schon sind die Kekse bereit für ihre Reise.

Back-Tipp: Hohe Dosen sind wie gemacht für große und runde Plätzchen. Und es müssen nicht immer Haselnüsse sein; Erdnussplätzchen sind sooo lecker und schnell gemacht. Hier geht’s zum Rezept.

Tüten für Plätzchen
Eingetütet: In schöne Tütchen gepackt sind die selbstgemachten Kekse bereit zum Verschenken.

Klare Sicht mit Klarsichttüten

Kekse in Klarsichttüten zu verpacken, ist zwar nichts Neues, manchmal muss es aber einfach schnell gehen. Damit die Last-Minute-Verpackung dennoch eine persönliche Note erhält, können Sie zum Beispiel bedruckte Tüten mit Motiv nehmen und sie mit glitzerndem Geschenkband zubinden. Zwischen die Schleife kommen noch kleine Weihnachtsbaumanhänger, und schon macht Ihre DIY-Verpackung ganz schön was her.

Back-Tipp: Für Klarsichttüten am besten Plätzchen ohne Puderzucker verwenden, das wirkt oft noch etwas schöner – und der Beschenkte kann die Tüte sogar noch einmal weiterverwenden oder zum Nachbefüllen vorbeibringen!

Keine Tüten mehr auf Lager? Gar kein Problem, Transparentfolie tut es auch. Einfach großzügig zuschneiden und die Enden hochbinden.

Weißblechdosen mit Weihnachtsmotiven
Alle Jahre wieder: Weißblechdosen in Weihnachtsdesigns werden jedes Jahr wiederverwendet.

Blechdosen mit nostalgischem Flair

Blechdosen lassen Kindheitserinnerungen aufkommen, denn in fast jedem Haushalt gibt es oft ein ganzes Sammelsurium an unterschiedlichsten Varianten. Zeit, für Nachschub zu sorgen!

In einer weißen Keksdose mit zartem Muster wirken die Plätzchen gleich doppelt so zauberhaft. Dazu in der Dose einfach eine hübsche Serviette ausbreiten und die Kekse nacheinander auslegen und stapeln. Und was verschenkt wird, bekommt natürlich auch eine Schleife: ein schmales Satinband macht das Geschenk himmlisch weihnachtlich!

Back-Tipp: Genauso einzigartig wie jede Schneeflocke sind natürlich auch Ihre Schneeflocken-Kekse geworden. Mit Mürbeteig und Zuckerschrift sind die Himmelsboten in Windeseile gemacht und mindestens genauso schnell verzehrt.

Keksdosen in ausgefallenen Formen
Keksdosen gibt es auch in ausgefallenen, originellen Designs.

Winter Wonderland im Weihnachtsbaum

Weiße Weihnachten sind so eine Sache, aber in einer durchsichtigen Keksdose im Tannenbaum-Look gibt es sie mit Garantie! So kommen Ihre Backkünste wunderbar zur Geltung und lassen sich von allen Seiten bestaunen. Mit einer schlichten aber edlen Kordel in Gold wird das Ganze zum tollen Geschenk für Ihre Liebsten.

Back-Tipp: In der Glasdose sehen zart-pudrige Vanillekugeln aus wie kleine Schneebälle und verzaubern das Innere in ein kleines Winter-Wonderland.